Gerätehaus verfügt nun über Notstrom

Erfreulicherweise konnte die Gemeinde zusammen mit der Feuerwehr Wiesenbach noch in diesem Jahr ihr Notstromaggregat in Betrieb setzen.

Mit diesem Aggregat besteht die Möglichkeit das Feuerwehrgerätehaus nahezu 72 Stunden autark ohne Stromversorgung betreiben zu können, wie im Musternotfallplan des Landes gefordert.

Sollte es nun zu einem Stromausfall kommen wird automatisch das Notstromaggregat zugeschaltet und das Gerätehaus vollständig elektrisch versorgt.

Dies bietet uns ein 60kva Generator der über eine automatische Umschaltung mit dem Gebäude verbunden ist. In den kommenden Wochen gilt es nun sich mit der Technik vertraut zu machen und auch diverse Einsatzpläne zu erstellen.

Die ganzen Vorarbeiten, wie das verlegen der Kabel sowie das Erstellen eines Fundaments etc. wurde wieder ehrenamtlich geleistet, lediglich die Installation und die Anschlussarbeiten wurden zusammen mit einer Elektrofachfirma hergestellt.